MEGNIN GmbH
Sachverständigenbüro

Binsenweg 12
74544 Michelbach
an der Bilz

Fon 07 91 - 95 41 07 63
Fax 07 91 - 72 0 86
Mail
 
  Zur Person

Institut für Sach­verständigenwesen
Mitglied
Deutsche Gesellschaft
für das Badewesen e.V.

Privatgutachten

Ein Privatgutachten wird direkt beim Sachverständigen beauftragt.

Ein Privatgutachten wird auch Parteigutachten genannt. So kann jede Partei, auch wenn Sie keine Privatperson ist, wie z.B. Städte, Gemeinden, Architekten, Bauträger, Ingenieurbüros usw., ein Privatgutachten beauftragen.

Privatgutachten werden oftmals dann beauftragt, wenn man sich nicht sicher ist, ob der Mangel bzw. der vermutete Mangel tatsächlich so gravierend ist, dass es sich lohnt mit der Gegenpartei in den Streit zu treten.

Wenn das Vertrauen zum beauftragten Unternehmen verloren gegangen ist, kann zur Beurteilung des technischen Zustandes und eventueller Nachbesserungskosten ein Privatgutachten beauftragt werden.

Um zu beurteilen, ob ein Rechtsstreit Erfolgsaussichten hat, kann ein Privatgutachten hilfreich sein. Ein Gericht wird bei Vorlage eines Privatgutachtens in aller Regel einen weiteren Sachverständigen damit beauftragen den Sachverhalt zu prüfen.

Ein Gerichtsverfahren kann von dem Sachverständigen, der in dieser Sache bereits ein Privatgutachten gefertigt hat, dann nur noch im Privatauftrag begleitet werden.

Die Ausnahme von dieser Regel sind Strafprozesse. Da diese im Bereich Schwimmbad eher selten sind, wird hier auf dieses Thema nicht weiter eingegangen.

Um über die weitere Vorgehensweise zu entscheiden, wenden Sie sich bitte an einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens.

Rechtsanwälte, auch Fachanwälte für Baurecht, können Sie über die Internetseiten der zuständigen Rechtsanwaltskammer in Erfahrung bringen.